20.03.2020

Tarifabschluss der Metall- und Elektroindustrie – wichtiges Signal in außergewöhnlichen Krisenzeiten

Zum Tarifabschluss der Metall- und Elektroindustrie in Nordrhein-Westfalen erklärt Arbeitgeberpräsident Ingo Kramer:
Fernab der üblichen Herangehensweisen ist den Tarifpartnern der Metall- und Elektroindustrie Nordrhein-Westfalen ein überaus schnelles und für die Branche wichtiges Tarifergebnis gelungen. Es beweist, dass die Tarifpartner gerade in schwierigen Zeiten Lösungen finden können.
 
Der Abschluss verschafft den Betrieben, aber auch den Beschäftigten, die jetzt notwendige Beweglichkeit und Planungssicherheit. Der Verzicht auf eine Entgelterhöhung, neue Möglichkeiten zur Bewältigung der Herausforderungen für die Betriebe und Beschäftigten der Metall- und Elektroindustrie durch die weltweite Corona-Pandemie sowie Instrumente zur Senkung von Belastungen für die Betriebe bei gleichzeitiger Beschäftigungssicherung sind dabei ein den besonderen Umständen angepasstes Gesamtpaket.
 
Nur im Miteinander kann es jetzt gelingen, die wirtschaftlichen und sozialen Folgen der gegenwärtigen Krise für die Betriebe und ihre Beschäftigten so weit wie möglich einzudämmen. Dazu gehören insbesondere für die Mitarbeiter in Kurzarbeit die Härtefallregelung und die Lösung zur Betreuung von Kindern.