11.02.2008

Arbeitgeberpräsident Dr. Dieter Hundt zum Aufnahmeantrag Zeitarbeit in das Entsendegesetz

Ich lehne die Aufnahme der Zeitarbeit in das Entsendegesetz entschieden ab. In dieser Branche gibt es derzeit keine Entsendeproblematik! Vielmehr droht ein schwerer Eingriff in die Tarifautonomie, weil es durch das Arbeitnehmerüberlassungsgesetz für jeden Zeitarbeitnehmer praktisch schon einen Tariflohn gibt. Über die Aufnahme der Zeitarbeit in das Entsendegesetz kann dann nachgedacht werden, wenn mit Einführung der vollen Freizügigkeit für Arbeitnehmer aus den neuen mittel- und osteuropäischen EU-Staaten eine Entsendeproblematik entsteht.


PRESSE - INFORMATION Nr. 009 / 2008, 11. Februar 2008
WEITERFÜHRENDE INFORMATIONEN